Der digitale Events

BLOG

Experten-Talk #13: Event PR mit Frauke Constantin

Bist Du schon mal von einer Ver­an­stal­tung gekom­men und dach­test Dir „mehr als ein Pro­sec­co kam dabei aber nicht rum“? Oder noch schlim­mer – Du hast viel Zeit und Mühe in eine Kun­den­ver­an­stal­tung gesteckt, aber der Fun­ke will ein­fach nicht über­sprin­gen? Wie Du wirk­lich gute Kun­den- Pres­se- oder Mit­ar­bei­ter-Events planst, ver­rät Dir heu­te Frau­ke Con­stan­tin von Con­stan­tin­PR. Sie ist Exper­tin für PR-Ver­an­stal­tun­gen und mit ihrer Agen­tur  seit 2008 auf den Bereich Sport, Life­style und Food spezialisiert.
Wenn Du über Frau­kes 5 Tipps für gute PR-Events hin­aus auch noch ihre abso­lu­ten NoGos und ein paar wich­ti­ge Über­le­gun­gen zur Pla­nung von Mit­ar­bei­ter-Events haben möch­test schau Dir ger­ne das kom­plet­te Video dazu an.

5 TIPPS FÜR RICHTIG GUTE PR-EVENTS

Der Schlüs­sel zum Erfolg liegt in der genau­en Anspra­che Dei­ner Ziel­grup­pe. Du hast ein Pro­dukt, eine Fir­ma oder ein Event, das bekannt gemacht wer­den soll? Dann soll­test Du mit Dei­nem Event auch genau den Nerv der Ziel­grup­pe tref­fen – und zwar mög­lichst auf allen Ebenen.

ECKPFEILER DES EVENTS

Um eine gute Ver­an­stal­tung zu gestal­ten, zu der Dei­ne Gäs­te auch Lust haben zu kom­men brauchst Du:

  • Eine coo­le Loca­ti­on, die zu Dei­nem The­ma passt
  • Neue Ver­an­stal­tungs-For­ma­te, die Inter­es­se wecken
  • Ger­ne Pro­mis – aber bit­te nur, wenn sie tat­säch­lich zu Dei­nem The­ma passen
  • Und auf jeden Fall guten Inhalt, der inter­es­sant, krea­tiv, über­ra­schend oder char­mant prä­sen­tiert wird.

NETZWERK

Ein gutes Netz­werk mit rele­van­ten Kon­tak­ten ist Gold wert. Stel­le Dir ganz unei­tel und ehr­lich die Fra­ge, für wenn das The­ma des Events tat­säch­lich passt und inter­es­sant ist. Wel­che Kun­den, Inter­es­sen­ten, oder Koope­ra­ti­ons­part­ner haben Schnitt­men­gen zuein­an­der und könn­ten von Dei­nem Event profitieren?

Dabei soll­te immer die Qua­li­tät der Gäs­te vor der Quan­ti­tät ste­hen, denn Du ver­folgst mit Dei­ner Ver­an­stal­tung ein bestimm­tes Ziel und willst sichel­rich nicht ein­fach nur die Mas­sen bespaßen.

EINLADUNG

Egal, wie die Ein­la­dung ver­schickt wird, ob per Mail oder in ganz beson­de­ren Fäl­len auf­wän­di­ger gestal­tet per Post, die Anspra­che soll­te so per­sön­lich wie mög­lich sein. Nie­mand will den Ein­druck haben, er sei nur mensch­li­ches Füll­ma­te­ri­al auf Dei­ner Veranstaltung.

In den meis­ten Fäl­len ist eine Ein­la­dung per Mail völ­lig aus­rei­chend. Aller­dings soll­te der Text in jedem Fall kurz und gut sein. Hebe die Exklu­si­vi­tät Dei­ner Ein­la­dung her­vor, indem Du die Plät­ze begrenzt, die beson­de­re Loca­ti­on her­vor­hebst, das hoch­wer­ti­ge Pro­gramm anteaserst und stel­le mit einer Bit­te um Anmel­dung eine gewis­se Ver­bind­lich­keit her.

TIMING

Um auf der siche­ren Sei­te zu sein, ist es schön, ca. 4–6 Wochen vor der Ver­an­stal­tung ein „Safe the Date“ mit den ers­ten Infos zum neu­gie­rig machen raus­zu­schi­cken. 1–2 Wochen vor­her wird dann der Remin­der mit den genau­en Details zum Event verschickt.

ZEITEN 

Vor einer Wei­le als Event-Tag noch sehr beliebt, wird bei vie­len das Wochen­en­de heu­te schon am Don­ners­tag­abend ein­ge­läu­tet – die Lust auf Events zu gehen ist da in vie­len Fäl­len nicht mehr all­zu groß.
Für Pres­see­vents haben sich hin­ge­gen Diens­tag- oder Mitt­woch­abend als gute Wahl etabliert.

Wei­te­re Tipps und Erfah­rungs­wer­te von Frau­ke Con­stan­tin bekommt ihr im Video. Ich wün­sche Euch viel Spaß bei der Pla­nung Eures nächs­ten Events!

Bis dahin – bleibt flexibel

Euer Ralf Schmitt

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN DIR AUCH GEFALLEN:

Vielen Dank, Ihre Nachricht wurde übermittelt.